Die virtuelle 3-D Fabrik von der machineering GmbH & Co. KG aus München

Machineering entwickelt die 3D Simulationssoftware „industrialPhysics“, die Produktionsabläufe schon zu einem Zeitpunkt sichtbar machen kann, bevor die Produktion in einem Betrieb überhaupt begonnen hat. Damit eröffnet sie eine völlig neue Dimension in der 3D Simulation, die  über das klassische virtuelle Prototyping hinausgeht. Anhand der visualisierten Modelle lässt sich die Produktionsdynamik erkennen, sodass eine nahezu kinderleichte Planung, Entwicklung und Analyse einer Produktionsanlage möglich wird. Mit Hilfe von originalen CAD-Daten entstehen Modelle, die es Ingenieuren ermöglichen  Probleme im Produktionsablauf schon im Vorfeld zu erkennen. Durch die 3D Simulationssoftware sind frühzeitig Optimierungen möglich, die später für mehr Sicherheit und Qualität in der Produktion sorgen.

Welche konkreten Vorteile bringt die 3D Simulationssoftware industrialPhysics einem Unternehmen?

Normalerweise ist eine Inbetriebnahme einer neuen Anlage mit Anlaufschwierigkeiten verbunden. Diese erfordern mitunter mehrfache Nachbesserungen.. Das treibt die Kosten in die Höhe und benötigt Zeit, bis alle Probleme behoben sind. Die 3D Simulationssoftware dient als Lösungsmethode, wenn sich aufgrund der Komplexität der Produktionssysteme, diese nicht mehr einfach mathematisch darstellen lassen. Der Vorteil der 3D Simulation liegt darin, dass unterschiedliche Szenarien parallel simuliert werden können. Dadurch gelangen Anwender zu optimalen Lösungen, ohne teure Veränderungen in der Realität vornehmen zu müssen. Mit der 3D Simulation lassen sich mehr als nur Anlagen und Produktionsstraßen virtuell in Betrieb nehmen. Selbst die Simulation eines Roboters, die SPS-Simulation oder Echtzeitsimulationen sind damit möglich. Die 3D Simulation mechatronischer Produktionsanlagen sowie komplexer Materialflüsse stellt eine nicht zu unterschätzende Effizienzreserve im Maschinen- und Anlagenbau dar. So lassen sich 75 % der Inbetriebnahmezeit und 15% der Durchlaufzeit 45% verkürzen bei Steigerung der Qualität zu bis 45%.

Welche Anwendungsbeispiele gibt es für die 3D Simulationssoftware?

Die 3D Simulationssoftware der machineering GmbH aus München ist schon in verschiedenen Branchen erfolgreich im Einsatz, vor allem in der Automobilindustrie und dem Maschinen- und Anlagenbau. Weitere Anwendungsbereiche ergeben sich in der Logistik und im Transportwesen, in der Verpackungsindustrie sowie in der Stahlindustrie. Die Pharmazeutische Industrie sowie die Medizintechnik profitieren ebenfalls von der 3D Simulationssoftware. Referenzen von zahlreichen zufriedenen Kunden zeugen von einem hohen Mehrwert der 3D Simulationssoftware für die einzelnen Unternehmen.

Wie erklärt sich industrialPhysics gegenüber seinen Anwendern?

Machineering bietet seinen Kunden schon vor Vertragsschluss die Möglichkeit im Rahmen einer Live-Demo die Vorteile von industrialPhysics kennenzulernen. Sobald das Projekt vertraglich geregelt ist, wird dem Anwender im Rahmen einer 1 bis 2-tägigen Schulung die Software vor Ort oder auch via Web erklärt. Erfahrungsgemäß ist der Anwender danach in der Lage, die Software selbständig zu bedienen. Sollten sich noch weitere Fragen ergeben, steht das machineering Team den Kunden jederzeit zur Verfügung.

Anschrift

machineering GmbH & Co. KG
Wessobrunner Straße 4
81377 München
Bayern

Kontakt

Telefon: 089-78005270
http://www.machineering.de